Dr. Pavel Khaykin

Khaykin2

Facharzt für Innere Medizin
Infektiologie, Suchtmedizin

Beruflicher Werdegang

  • 1991–1997: Studium der Humanmedizin, Dnipropetrovsk, Ukraine
  • 2003: Promotion „Fibrosemarker bei HCV-Infekion“, Kiew, Ukraine
  • 1997-2001: Assistenzarzt, Fachkrankenhaus für Infektionskrankheiten, Dnipropetrovsk, Ukraine
  • 2001-2004: Wissenschaftlicher Assistent, Dnipropetrovsker Nationale Universität, Ukraine
  • 2005: Assistenzarzt, Abteilung für Innere Medizin, Saale-Orla-Klinikum, Schleiz
  • 2005-2013: Arzt, Medizinische Klinik II, Schwerpunkt Infektiologie des Klinikums der J. W. Goethe Universität, Frankfurt am Main. Prüfarzt bei klinischen Studien Phase II-IV (HIV, Hep C)
  • 2010: Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin in Deutschland
  • 2010: Zusatzbezeichnung Infektiologie
  • 2012: Zusatzbezeichnung Suchtmedizinische Grundversorgung
  • 2013: Niederlassung in der Gemeinschaftspraxis MainFachArzt (gemeinsam mit Dr. Manfred Mösch)

Ehrenämter

  • Stellvertretender Vorsitzender von Connect plus e. V. Kompetenztransfer zur AIDS-Prävention und Selbsthilfe
  • Vorstandsmitglied in der ESCID (European Society of Chemotherapy Infectious Diseases) www.escid.org
  • Aktive, regelmäßige Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen über HIV- und Hepatitis-Infektionen und Ausbildung von Ärztinnen und Ärzten anderer Länder vor Ort (Kyrgyzstan, Uzbekistan, Tadzhikistan, Ukraine, Südafrika, Lesotho)

Mitgliedschaften

  • DAIG (Deutsche AIDS Gesellschaft) www.daignet.de
  • DAGNÄ (Dt. Arbeitsgemeinschaft Niedergelassener Ärzte in der Versorgung HIV-Infizierter e.V.) www.dagnae.de
  • HIVAG e.V. (Hessische Arbeitsgemeinschaft von HIV-Versorgern e.V.) www.hivag.de
  • European Association for the Study of the Liver (EASL) www.easl.eu

Publikationen

siehe > Publikationsliste